Über mich

Warum psychologische Beratung?

Nach dem Abitur habe ich mich zunächst für ein BWL Studium in Heidelberg entschieden. Nach ein paar Jahren im Beruf merkte ich, dass ich damit langfristig nicht glücklich werden würde.

Seit meiner Jugend interessierte ich mich schon für die Psychologie, das Denken und Handeln des Menschen und las in meiner Freizeit viele Fachbücher.

Die Positive Psychologie begeisterte mich schon damals, ich finde es unglaublich spannend, dass jeder Mensch unfassbar viele Ressourcen in sich trägt und mit dem nötigen Wissen und der nötigen Anleitung jede noch so schwere Krise meistern kann.

Ich begann ein Studium für Life Coaching und absolvierte zusätzlich noch eine Ausbildung als Psychologischer Berater.

Vor ein paar Jahren lernte ich auf einer Fortbildung die systemische Beratungstherapie kennen, welche mir Familien, Kinder- und Paartherapeutische Inhalte vermittelte.

In unserer heutigen Gesellschaft geht oft die Menschlichkeit verloren. Emotionen, Bedürfnisse und Selbstfürsorge werden häufig hintenangestellt oder sogar verleugnet.

Dabei können wir nur „funktionieren“, wenn unsere Psyche und unser Körper im Einklang miteinander arbeiten.

Jeder dritte Mensch hat in seinem Leben zeitweilig mit psychischen Problemen und Belastungen zu kämpfen und viele scheuen den Schritt, nach Hilfe zu fragen.

Die Psyche ist oft noch ein Tabuthema in der Gesellschaft, dass mehr Angst macht, als eine „körperliche“ Erkrankung.

Psychische Probleme kann man nicht von außen sehen, denn die Psyche ist für die Gesamtheit unseres Fühlens, Empfindens und Denkens verantwortlich. Wenn die Psyche leidet, leidet auch der Körper, denn unser Körper und unsere Psyche sind zwei komplexe, zusammenhängende Netzwerke, deren Zusammenspiel eine große Rolle bei Gesundheit und Krankheit spielt.

In jeder dunklen Stunde Deines Lebens, gibt es stets ein kleines Licht in Dir – die Hoffnung.​